Duales Studium

Die theoretischen Grundlagen eines Engineering-Studiums gleich ins Praktische umsetzen – möglich ist das durch unsere neuen Kooperationen mit der FH Joanneum (Graz) und der Technischen Hochschule Rosenheim (Bayern). Deshalb bieten wir ab Herbst 2021 duale Ausbildungsmöglichkeiten an:

 

Duales Studium „Industrielle Mechatronik“ an der FH Joanneum

Fachingenieur bzw. Fachtechniker für Fenster und Fassade an der Technischen Hochschule Rosenheim

 

Im neuen, dualen Studiengang „Industrielle Mechatronik“ der FH Joanneum, welcher ab Herbst 2021 startet, erwerben Studierende das neueste technologische Know-how in Elektrotechnik und Elektronik, Technischer Informatik sowie Maschinenbau und Fertigungstechnik. Nach zwei Semestern an der FH starten die Studierenden bei uns im Unternehmen durch und können ihre Grundkenntnisse direkt in der Praxis anwenden. Selbstverständlich sind die Auszubildenden bei uns als Mitarbeiter gemeldet und unterliegen dem Kollektivgehältern der Metallindustrie. Im 3-Monats-Rhythmus wechseln sich dann Praxis- mit Theoriezeiten an der FH ab. Die Bachelorarbeit wird ebenfalls einen Praxisschwerpunkt unseres Unternehmens umfassen. 

Weiterführende Informationen erhalten Sie im Folder Industrielle Mechatronik, im Dokument „5 Fragen zum Studium Industrielle Mechatronik“ sowie direkt auf der Website der FH Joanneum.

 

Die Ausbildung zum Fachingenieur für Fenster und Fassade an der Technischen Hochschule Rosenheim dauert zwei Semester und erfordert ein zuvor abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium (min. BSc). Der Fachingenieur Fenster und Fassade ist für Aufgaben in den Bereichen Planung und Produktion von Bauelementen qualifiziert. Er kann eigenständig die architektonischen, statischen und bauphysikalischen Planungsvorgaben in funktionsfähige Konstruktionen von Fenstern, Fassaden und Türen umsetzen. Die Ausbildung für den Fachtechniker für Fenster und Fassade entspricht jener des Fachingenieurs und kann ohne akademische Vorbildung absolviert werden. Die Ausbildungskosten werden in beiden Fällen von Metallbau Wilhelmer übernommen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website der Technischen Hochschule Rosenheim.

 

Foto: Adobe Stock